Freitag, 30. Juli 2010

Das sollte wohl für's erste reichen

Babyführerschein

Gestern Abend waren R. und ich bei einem sog. "Babyführerschein-Kurs" in der Hebammenpraxis, wo wir nicht den Geburtsvorbereitungskurs machen. Zum Glück war die leitende Hebamme aber bei weitem nicht so verpeilt wie diejenige, die damals den Infoabend geleitet hat. Insgesamt waren 14 Teilnehmer da. Wir waren eine eher ruhige Truppe. Vor allem die Paare - so auch wir - haben das eher zu zweit gemacht als die ganze Gruppe zu unterhalten. 

Ausnahmen bestätigen die Regel. Als es schon fast losgehen sollte kam noch eine einzelne Dame rein, die sich erst mal auf drei baugleiche Stühle gesetzt hat ehe sie den Stuhl gefunden hat, von dem sie sich offenbar den besten Überblick erhoffte - nämlich gleich neben der Hebamme. Natürlich war die Veranstaltung dazu da, dass man Fragen und Sorgen loswerden konnte. Aber diese Frau hat regelmäßig dafür gesorgt, das 13 Teilnehmer plus Hebamme vor lauter Fremdschämen fast eingegangen wären. So richtig viel konnte ich mir nicht merken, aber der Hammer war das Thema "Geburt nachspielen nach Kaiserschnitt, damit Mutter und Kind überhaupt eine Bindung entwickeln können". Zum Thema Bekleidung des Babys: Bei ihr zu Hause ist es wohl immer unter 18°C, weil ihr Freund nicht friert, aber deswegen könnte man dem Kind ja nicht ständig eine Mütze aufsetzen. Ihr Kind soll von Tag 1 quasi ununterbrochen im Tragetuch leben. Mit 3 - 4 Wochen wird das Baby doch sicherlich nachts 12 Stunden durchschlafen.... 
So gegen Ende der Veranstaltung sagte die Hebamme dann mit einem Seitenblick auf die Dame, dass man als Eltern vieles ja auch einfach mit gesundem Menschenverstand hinbekommen würde.
 
Auch die anderen Teilnehmer waren schon teilweise recht seltsam drauf. Der männliche Teil eines Öko-Pärchens tauchte ohne Socken aber dafür aber mit Schrunden und abgebrochenen Zehennägeln auf und saß dann beim "üben" auch noch neben mir auf dem Boden. Igitt. Bäh!

Schwangerschaftsdemenz lässt grüßen, aber die zig anderen Schoten fallen mir einfach nicht mehr ein. 

Gelernt haben wir auch ein bisschen was. Ich habe zwar schon einige ganz kleine Babys im Arm gehalten, R. allerdings noch gar nicht. Dafür konnte ich weinende Kinder ja immer einfach an die Mama weiterreichen. Demnächst bin ich das dann ja.... 

So waren das richtige Halten, Möglichkeiten zur Beruhigung, Schlafen, Massage bei Bauchweh, Pucken, Bekleidung etc. auf jeden Fall interessant, auch wenn wir dazu nicht unbedingt diesen Kurs brauchten. 

.... Außerdem sind wir uns ziemlich sicher, dass wir das schon gut hinbekommen werden. Wir sind jetzt schon ganz verliebt in unser kleines Mädchen und freuen uns soooo sehr auf den Tag, an dem wir sie endlich in den Arm nehmen können.

Mittwoch, 28. Juli 2010

Bügelergebnis

Ich fröne mal wieder dem Nestbautrieb. Heute stand Bügeln auf der Tagesordnung. Nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung, aber heute hat es - fast - Spaß gemacht. Das müssen die Hormone sein. 

Unter anderem steht nun das Körbchen. Da hat schon die kleine Prinzessin L. drin geschlafen. Sicherlich wird es bei Papa und Mama auf dem Arm am schönsten sein, aber ich denke, in ihrem Bettchen wird sich unser Baby auch wohlfühlen. Ich würde mich jedenfalls gern selbst gleich mal reinlegen. :-)

Dienstag, 27. Juli 2010

Babyplünden - Der 1. Streich

Heute habe ich nun also - vom Gefühl her: ENDLICH - damit angefangen, die Babysachen zu sichten und waschen.

Hier das Ergebnis meiner allerersten Babywäsche:

Es werden sicherlich noch drei weitere Wäscheladungen.... und das sind nur die Sachen bis Größe 62. Das wenigste davon gehört dem Pünktchen selbst, und wenn ich mir das so ansehe, sollte ich mich wohl mit dem Shoppen sehr zurückhalten müssen. 

Wahrscheinlich muss ich das kleine Babymädchen täglich zweimal umziehen, damit sie überhaupt alles mal angezogen hat bevor sie zu groß dafür wird.

Montag, 26. Juli 2010

Wat ne Kugel!!

104 cm. Mehr gibt es zum aktuellen Bauchbild eigentlich nicht zu sagen:

Auch wenn ich eigentlich davon ausgehe, dass unser Pünktchen deutlich nach dem ET zur Welt kommt, hoffe ich nun doch langsam, dass sie sich doch etwas eher auf den Weg macht. August ist doch auch ein schöner Monat zum Geburtstag-haben. :-)

Ich habe heute mal wieder ein wenig Nestbau betrieben und einige Dinge gekauft:
  • Matraze für das Kinderbett (ja, die braucht sie erst mal noch nicht, aber das Zimmer sieht so unfertig aus, wenn keine Matraze im Bettchen liegt)
  • Auflage für die Wickelkommode
  • Rollo
  • Kirschkernkissen gegen Bauchweh
Morgen möchte ich anfangen, Babydecken, Ausstattung für das Körbchen und bereits vorhandene (mehrheitlich von Quasi-Nichte C. und Prinzessin L. weitergegebene) Klamöttchen zu waschen. Wer hätte gedacht, dass ich mich mal aufs Wäsche waschen freue? :-)

Sonntag, 25. Juli 2010

Zurück

Da bin ich wieder - nach einer wundervollen Urlaubswoche an der Ostsee mit meinen Eltern und der kleinen Prinzessin L. Ich habe mich so richtig schön verwöhnen lassen. Bis auf zweimal Abwaschen habe ich wohl in der Woche nicht einen Finger gerührt. 

Liebe Eltern, vielen Dank noch einmal für den schönen Urlaub!

Hier ein paar Impressionen: 

Unserem Pünktchen geht es offenbar auch sehr gut. Ich glaube, sie hätte gern mit ihrer großen Cousine gebuddelt und gebadet, denn am Strand hat sie immer besonders viele Faxen gemacht. Das Video gibt einen kleinen Eindruck, obwohl es "in echt" immer noch viel lustiger aussieht:
video
Nichtsdestotrotz freue ich mich nach einem Urlaub auch immer auf zu Hause. In diesem Falle ganz besonders, weil ich nun wieder bei meinem R. bin, der mich gestern dann wieder nach Hause chauffiert hat. 

In einem fliegenden Wechsel haben nun also mein Bruder B. und die Schwägerin K. ohne H. meinen Platz im Urlaubshäuschen eingenommen und können nun bei ihrer kleinen Prinzessin L. sein und sich gleichzeitig von meinen Eltern verwöhnen lassen. 

An dieser Stelle möchten wir nun auch der lieben K. ohne H. zum Geburtstag gratulieren! Wir wünschen dir alles Liebe und vor allem Gesundheit für das kommende Jahr!! 

Die kleine Prinzessin L. hatte es genau geplant, d.h. ich gehe davon aus, dass sie heute morgen auf einem Stuhl stehen musste, um sich mit "Happy Birthday", "Hoch soll sie leben" und "Weil heute dein Geburtstag ist" besingen zu lassen.

Dienstag, 20. Juli 2010

Sommer, Sonne, Ostsee

18072010661Nachdem ich SbkvS am Samstag erfolgreich an der Ostsee in die Obhut ihrer Eltern “abgegeben” habe, hat sicherlich keiner mit einem Eintrag gerechnet!? Dafür fühle ich mich jetzt verantwortlich und möchte hiermit mitteilen, dass es ihr gut geht und sie die Tage genießt. Hier ein kleiner Beweis: 

Das Foto spricht für sich….

Weiterhin gute Erholung und liebe Grüße an die gesamte Bande an der Ostsee!!

Freitag, 16. Juli 2010

Bauchbild 33. SSW + Tschüssing

So, bevor ich mich morgen in den Urlaub verabschiede zeige ich euch hier schon mal mein aktuelles Bauchbild für die 33. Schwangerschaftswoche:


Und hier noch als Bonus zwei Bildchen.

Der See im Wald:

Und die Kugel:

Schwangerschaftsdemenz

Heute gleich zweimal. Dabei ist es erst Mittagszeit - wer weiß, was ich heute noch so reißen werde:
  1. Heute früh saß schon im Auto, um pünktlich zur Akupunktur zu fahren, als mein Blick noch mal auf die Uhr fiel: Es war erst 8 Uhr statt 9 Uhr. Hoffentlich hat keiner aus dem Fenster geguckt und mich beobachtet als ich dann wieder ausgestiegen bin. 
  2. Nach der Akupunktur war ich noch kurz einkaufen. War mächtig stolz auf mich, weil ich daran gedacht hatte, dass viele Leergut mitzunehmen. Habe aufgrund der großen Masse zwei Automaten vollgemacht. Die Beträge auf den Leergutbons lohnten sich entsprechend. Leider habe ich sie an der Kasse nicht vorgezeigt sondern stattdessen mit nach Hause gebracht. 

Donnerstag, 15. Juli 2010

Kurzes Update: Hechelkurs und 1. CTG

Wir sind grade wieder zurück aus dem Wald, und da meine liebe Schwägerin Kimmy sich schon beschwert hat, gibt es nun ein kurzes Update zu den Pünktchen-Vorbereitungen:

1. Das Kinderzimmer steht und wartet darauf befüllt zu werden. Das Warten wird sich allerdings noch bis nach meinem Urlaub hinziehen, denn am Samstag geht es an die Ostsee mit meinen Eltern, Prinzessin L. und - wenigstens für einen Tag - mit R., der mich freundlicherweise dorthin chauffieren wird.

2. Am Montag war der erste Termin unseres Geburtsvorbereitungskurses. Das Ärgerliche gleich zuerst: Ich hatte bei der Anmeldung gesagt, dass wir den zweiten Termin wegen des Ostseeurlaubs verpassen würden. "Kein Problem" war die Antwort. Allerdings geht es genau in DEM Termin um die Geburt! Wir müssen also sehen, dass wir das noch irgendwie nachholen.
Am Montag ging es jedenfalls erstmal allgemein um die Schwangerschaft, diverse Wehwehchen, die man so haben kann und unseren geheimen Freund, den Beckenboden. Äpfeschütteln wurde auch schon mal kurz geprobt. :-) Aber: Noch kein Hecheln! :-)

3. Am Mittwoch war ich wieder mal beim Frauenarzt bzw. eigentlich nur bei der Schwester. Spritze in den Allerwertesten gegen Rh-Unverträglichkeit. Blut abgezapft zum Hepatits-Test und letztendlich mein erstes CTG. Pünktchen hat sich ganz vorbildlich verhalten und einen ganz tollen Herzschlag gezeigt. Mein Bauch war auch vorbildlich und hat nicht eine Wehe gezeigt. Leider lag ich letztendlich fast 'ne Dreiviertelstunde auf der Liege, weil die Schwester alleine und somit arg beschäftigt war und mich nicht nach den geplanten 25 Minuten losbinden konnte.

Montag, 12. Juli 2010

Bauchbild 32. SSW, Kinderzimmer, Freizeit

Jetzt bin ich schon fast 32 Woche lang schwanger! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht! Außerdem ist meine dritte arbeitsfreie Woche nun angebrochen. So ganz habe ich mich noch nicht daran gewöhnt. Vor allem letzte Woche hatte ich trotz diverser Termine definitiv zu viel Zeit und habe quasi das Internet ausgelesen. 

Das Wochenende hingegen war sehr gut ausgefüllt. Am Freitag war ich zum ersten Mal bei der Akupunktur. Hat nur kurz gepiekst und während der "Einwirkungszeit" bin ich dann vor lauter Entspannung sogar eingeschlafen. Ich finde, meine Füße und Hände sind tatsächlich schon weniger dick - trotz der Hitze. Leider ist es meinen Händen egal, ob sie dick sind oder nicht - sie sind jedenfalls weiterhin taub. :-( Die akupunktierende Hebamme machte mir allerdings auch nicht allzu viel Hoffnung, dass die Akupunktur das wegzaubern würde. Anscheinend liegt da die Erfolgsquote "nur" bei 50%. Na ja, morgen gehe ich wieder hin. Vielleicht ist es nach einer Sitzung einfach zu früh, um auf große Veränderungen zu hoffen.

Ich freue mich sehr darüber, dass das Babyzimmer nun langsam Gestalt annimmt. Am Freitag waren meine Eltern da und haben die neue Auslegware verlegt und gleich noch eine Kommode aufgebaut. Am Samstag haben dann R. und unsere bereits bekannten Helferlein A aus B ehemals B. in VSvA und Nachbarsfreund J. trotz vorangegangener feuchtfröhlicher Nacht ab 8 Uhr morgens weitere Möbel aufgebaut. 
Danke, danke, danke!!
Jetzt fehlt nur noch das Bettchen bevor wir die endgültige Anordnung der Möbel beschließen und ich endlich anfangen kann, die bereits vorhandenen Babyplünden zu waschen und einzuräumen. HURRA!!

Die letzten beiden Tage verbrachten R. und ich dann im Wald und am See. Dort war es nicht ein bisschen kühler als in der Stadt, aber irgendwie ist man nach so ein paar Tagen immer genauso entspannt wie nach einer Woche Urlaub. Am Mittwoch fahren wir wieder raus. Bis dahin genieße ich die Annehmlichkeiten der Zivilisation (Badewanne, Ventilator, meine Couch....) und habe noch so einige Termine, um mich von aufkommender Langeweile abzuhalten.

Last but not least: Das verspätete Bauchbild der 32. Schwangerschaftswoche:

Freitag, 9. Juli 2010

Amtliches

Heute früh waren R. und ich beim Jugendamt, um offiziell beurkunden zu lassen, dass R. der Papa von unserem Baby ist und dass wir uns das Sorgerecht teilen werden. Beinahe wäre es nicht dazu gekommen.... 
Nein, nicht weil einer von uns etwa Zweifel hegte, sondern weil sowohl R.'s Personalausweis als auch sein Reisepass beide am 1.6.10 abgelaufen waren. Der nette Mann vom Amt drückte jedoch beide Augen zu und stellte uns die Dokumente trotzdem aus. Da soll noch mal einer sagen, dass Beamte bürokratisch und krümelkackerisch sind.... 

Ansonsten kann ich heute einen Teilsieg gegen das doofe Karpaltunnelsyndrom verkünden. Die Hände sind zwar seit gestern dauertaub, aber ich wurde letzte Nacht zumindest nicht von schmerzenden Armen geweckt, was ich auf meine neuen Handschienen zurückführe, die ich erstmals über Nacht anhatte. Fazit: Sind zwar sehr unkuschelig, bringen aber anscheinend wirklich was. 
Natürlich war ich heute Nacht trotzdem fünf Mal wach, aber nur weil ich auf Toilette musste. Damit kann ich leben.

Mittwoch, 7. Juli 2010

Man will ja nichts unversucht lassen....

Nach einer weiteren grottenschlechten Nacht mit "Armschmerzen" habe ich heute früh nun doch diese Handschienen bestellt. Vielleicht hilft's ja. 

Außerdem habe ich mir für Freitag einen Termin zur Akupunktur geben lassen. Ein bisschen Düse habe ich davor schon. Klingt irgendwie nicht so verlockend, mich mit Nadeln stechen zu lassen. Obwohl ich eigentlich keine Memme bin, was Nadeln angeht. Und wie schon die Überschrift sagt: Man will ja nichts unversucht lassen. 

Es nervt echt, Nachts alle 1 - 2 Stunden wach zu sein und gar nicht mehr wirklich in den Tiefschlaf zu kommen. Übung für später - schön und gut - aber später mache ich das dann schließlich für mein kleines Babymädchen und nicht, weil ich Schmerzen habe.

Dienstag, 6. Juli 2010

Vorsorgeuntersuchung

Das war ja ziemlich bescheuertes Timing. Gestern habe ich bei der Affenhitze Fenster geputzt und den Balkon saubergemacht und dabei natürlich geschwitzt wie irre. Prompt gewitterte es dann vergangene Nacht und heute war es schon merklich kühler und angenehmer. Trotz des putzfreundlicherem Wetters war ich dann ganz froh, dass ich heute keine Hausfrauenpflichten hatte. :-)

Heute Vormittag war ich dann auf dem Friedhof, denn heute wäre der pröne Schinz 31 Jahre alt geworden. :-(

Erfreulicher war dann der Frauenarzttermin heute Nachmittag: Unserem kleinen Mädchen geht es prima. Das Herzchen hat fleißig gepocht. Als die Schwester die Gebärmutter vermessen und abtasten wollte, hat sie erst mal schön den kleinen Po rausgestreckt, so dass auch gleich klar war, dass sie weiterhin vorbildlich mit den Kopf nach unten liegt. 

Die Mama war dagegen weniger vorbildlich: Schon wieder ordentlich Kilos drauf. Viel zu niedriger HB-Wert. Der Wert war wohl schon beim letzten Mal niedrig, hatte mir aber niemand gesagt. Und als Laie kann ich ja nicht ahnen, dass die Zahl im Mutterpass zu niedrig ist. Jetzt habe ich Eisentabletten verschrieben bekommen. 

Dann habe ich mit Frau Doktor noch über meine Wassereinlagerungen gesprochen. An den Füßen ist das ja schon echt unangenehm, aber viel schlimmer sind meine Hände. Rechts ist quasi ständig taub, Links meistens auch. Und Nachts wache ich alle 1 - 2 Stunden auf, weil die Arme bis hoch in die Schultern wehtun. Habe auch gefragt, ob ich vielleicht Nachts Schienen gegen das Karpaltunnelsyndrom tragen soll, aber die Ärztin meinte, dass nur teuer wäre aber kaum helfen würde. :-( 
Stattdessen sollte ich mir in der Apotheke einen entwässernden Tee kaufen. Man könnte mich dort bestimmt beraten. Also ging ich in Apotheke Nr. 1: Die hatten nix da. In Apotheke Nr. 2 geriet ich dann an einen totalen Öko-Fritzen, der ohne ärztlichen Rat eigentlich nichts verkaufen wollte. Seine Frau macht auch Schwangerenvor- und -nachsorge und überhaupt kommt das ja alles nur vom Atmen. Wenn ich besser atme, dann geht auch das Wasser weg??? Irgendwann hat er mir dann doch einen Tee verkauft. Mal gucken, ob's was bringt. 

Der zweite Nachmittagstermin lief dann wieder sehr gut: Zusammen mit meinen Eltern habe ich in absoluter Rekordgeschwindigkeit einen neuen Teppich für's Babyzimmer gekauft, der noch dazu im Angebot und ein schönes Schnäppchen war.... zumal meine Eltern den dann spontan auch noch bezahlt haben. Das wäre nicht nötig gewesen, aber trotzdem noch mal vielen Dank!! Darauf kann euer Enkelchen dann schön spielen!!

Danach war ich noch auf einen Sprung bei Olo und Tga, und nun hänge ich erschöpft auf der Couch und gucke nebenbei das Halbfinale Uruguay - Niederlande. Mal gucken, ob ich das Ende noch wach erlebe. :-)

Sonntag, 4. Juli 2010

Bauchbild 31. SSW + Schnipsel

Diesmal nur mit einem Tag Verspätung das aktuelle Bauchbild aus der 31. Schwangerschaftswoche. Heute ist der Bauch jedenfalls nicht ganz so gewaltig wie am vergangenen Dienstag. Da maß er ganze 103 cm, heute "nur" 101 cm. 

Und sonst so? ....

Am Freitag waren wir dann wieder im Wald. Hatten allerdings unseren Hüttenschlüssel vergessen, so dass wir sehr dankbar waren, dass R.'s Eltern uns Asyl mit all-inclusive Verpflegung gewährten. Danke schön noch mal!! 

Gestern hat R. zusammen mit den fleißigen Helferlein A. aus B ehemals B. in VSvA und Nachbarsfreund J. die Babyzimmermöbel in Einzelteilen abgeholt und dann noch die mordsmäßig schweren Esszimmermöbel aus unserer Wohnung herausgefädelt und in die Wohnung seiner Eltern geschleppt. Auch für diesen Einsatz noch einmal vielen, vielen Dank, Jungs!!

Nachmittags dann mit dem Rad ins Dorf und: .... Argentinien 0 - 4 Deutschland!!
O-Ton kleine Prinzessin L.: "Schreit ihr gleich alle wieder so laut?" - TOOOOOR!!!!

Und heute früh um 8 Uhr nahm R. am anderen Ende der Stadt am Volkstriathlon teil. Als sein Groupie war ich natürlich dabei. Und da ich mittlerweile Zuguck-Profi bin, kann ich ohne Rücksicht auf die rosarote Brille sagen, dass er super dabei aussah!! Sogar beim Schwimmen, auch wenn diese Disziplin ihm nicht wirklich Freude bereitet. 

Freitag, 2. Juli 2010

Beschilderung

Gestern Abend haben R. und ich spontan ein tolles Türschild für unser kleines Mädchen bestellt. Schließlich ist R.'s Spielzimmer Arbeitszimmer auch beschriftet. .... Fragt sich nur, wo dann eigentlich mein Zimmer ist. :-)

So ähnlich wird das Schild dann jedenfalls aussehen - bevor Vermutungen angestellt werden: NATÜRLICH mit einem ANDEREN Namen, denn so heißt unser Baby nicht:

So, R. ist jetzt noch mal kurz unterwegs, ich telefoniere noch schnell mit Arbeit, und dann geht's raus in den Wald.

Donnerstag, 1. Juli 2010

Ein Tag im Wald

Da es R. mittlerweile wieder besser geht, schnappten wir uns gestern kurzentschlossen die kleine Prinzessin L. und probten einen ganzen Tag mit Kind bei unserem "Urlaubshäuschen" (O-Ton Prinzessin L.) im Wald. Na gut, diese Prinzessin ist schon drei Jahre alt, aber da kommt unser kleines Mädchen ja auch irgendwann hin. 

Wir drei hatten einen tollen Tag mit Baden - "Hier ist das Wasser tief." (O-Ton Prinzessin L. als ihre Kniescheiben nass wurden), Picknick auf der Decke, Spaghetti-Soße auf dem ganzen Kind (passte gut zum pinkfarbenen Outfit), Mittagsschlaf mit der Tante im "Urlaubshäuschen" bei gefühlten 60°C, Trampolin, Buddeln und viel Kicherei. 

Unsere Nichte verhielt sich den ganzen Tag über ganz bezaubernd und mustergültig. Dann wird das mit unserem eigenen Kind bestimmt genauso toll. .... Na ja, aus eigener Erfahrung weiß ich schon noch, dass man sich bei Verwandten oft besser verhält als bei den eigenen Eltern. Trotzdem freuen wir uns gleich noch ein bisschen mehr darauf, solche Tage bald mit unserem kleinen Mädchen zu verbringen.

Und hier noch der Spruch des Tages - morgens im Auto, als die lange Fahrt gerade langweilig zu werden drohte:

Tante S.b.k.v.S.: "Du kannst uns doch ein Lied vorsingen"

Prinzessin L.: "Wieso, habt ihr kein Radio?"